• Baurealisation
  • Liegenschaftsverwaltung
  • Unternehmensberatung
  • Rechtsberatung
  • Treuhand
Gretler & Partner AG
Gretler & Partner AG

Die Gretler & Partner AG zählt zu den renommierten Anbietern von Immobilien- und Unternehmensdiensten in der Deutschschweiz und im benachbarten Ausland. Fokussiert auf den Immobilienbereich werden Dienstleitungen wie Baurealisation, Liegenschaftsverwaltung, Treuhand und Rechtsberatung angeboten.

  • Softwareentwicklung
  • Grafik & Webdesign
  • Marketing / SEO
  • Domainreseller
  • Schulungen
gretler intermedia GmbH
gretler intermedia GmbH - Internetagentur und Softwareentwicklung

Die gretler intermedia GmbH realisiert webbasierte Software, Schnittstellen und Webseiten, die E-Business-Prozesse in Unternehmen unterstützen. Die Kundenbetreuung umfasst ganzheitliches Marketing mit Beratung, Strategieentwicklung, Werbung und Design für ein einheitliches Erscheinungsbild.

Tipps

Web 2.0 Projekte

Online-Communities, Webbasierte Software, Schnittstellen und Internetauftritte

Haben Sie den Aufbau oder Erweiterung eines Portals oder Online Community geplant? Oder kommt Ihr Portal an seine Leistungsgrenzen? Dann kontaktieren Sie uns. Wir beraten Sie gerne und unterstützen Sie bei der Realisierung.

Domainregistrierung

Kostengünstige DNS Services und Domainregistrierungen,
-verwaltung und TLD-Strategie

Mit einem Leistungsspektrum von über 240 internationalen Top Level Domains (TLD) gehört gretler intermedia zu den wenigen Domaingrosshändlern, die Ihnen alle Leistungen aus einer Hand anbieten.

Wir bieten Ihnen die Aufnahme Ihrer DNS Einträge auf unseren Nameservern.

ots-Newsticker

Keine Panik! / Kommentar von Sonja Werner zu Affenpocken

24.05.2022 | 18:47 Uhr | Ressort: politik | Quelle: Presseportal


Mainz (ots) -

Schnell einberufene Pressekonferenzen, vorsorgliche Bestellung von Impfstoff, harte Quarantäneregeln und eine Krankheit, die bislang kaum einer kannte (und von denen die meisten Menschen auch gerne nie etwas gehört hätten): Es ist gar nicht so einfach, nach zwei Jahren Corona-Pandemie nicht wieder direkt in Panik zu verfallen. Die Verbreitung der Affenpocken in Europa und anderen Ländern weltweit lässt die Alarmglocken schrillen. Und trotzdem sollten wir erst einmal durchatmen. Fakt 1: Das ist nicht der Beginn einer neuen Pandemie. Darin sind sich die Experten einig. Fakt 2: Die Erkrankung ist deutlich weniger ansteckend als Corona, da die Übertragung nur durch engen Kontakt stattfindet. Fakt 3: Nach allem, was wir bisher wissen, sind die Affenpocken in Europa bislang kaum verbreitet, dennoch werden in den nächsten Tagen immer neue Nachrichten von weiteren Fällen eintrudeln - und das ziemlich sicher auch in Hessen und Rheinland-Pfalz. Fakt 4: Es gibt bereits einen Impfstoff gegen Affenpocken. Fakt 5: Bei der Krankheit handelt es sich um einen bekannten Erreger und kein komplett neues Virus. Das alles sind erst einmal Gründe, gelassen zu bleiben. Das heißt aber nicht, dass die Affenpocken nicht gleichzeitig eine Herausforderung sind oder noch werden: Denn wie soll man aufklären, ohne Ängste zu schüren, oder Risikogruppen benennen, ohne zu stigmatisieren? Und warum verbreitet sich das Virus gerade jetzt überall? Offene Fragen und Arbeit gibt es zu diesem Thema also genug. Häme, Panik und Schwarzmalerei sollte man sich aber sparen.

Pressekontakt:

Allgemeine Zeitung Mainz
Zentraler Newsdesk
Telefon: 06131/485946
desk-zentral@vrm.de

Original-Content von: Allgemeine Zeitung Mainz, übermittelt durch news aktuell