• Baurealisation
  • Liegenschaftsverwaltung
  • Unternehmensberatung
  • Rechtsberatung
  • Treuhand
Gretler & Partner AG
Gretler & Partner AG

Die Gretler & Partner AG zählt zu den renommierten Anbietern von Immobilien- und Unternehmensdiensten in der Deutschschweiz und im benachbarten Ausland. Fokussiert auf den Immobilienbereich werden Dienstleitungen wie Baurealisation, Liegenschaftsverwaltung, Treuhand und Rechtsberatung angeboten.

  • Softwareentwicklung
  • Grafik & Webdesign
  • Marketing / SEO
  • Domainreseller
  • Schulungen
gretler intermedia GmbH
gretler intermedia GmbH - Internetagentur und Softwareentwicklung

Die gretler intermedia GmbH realisiert webbasierte Software, Schnittstellen und Webseiten, die E-Business-Prozesse in Unternehmen unterstützen. Die Kundenbetreuung umfasst ganzheitliches Marketing mit Beratung, Strategieentwicklung, Werbung und Design für ein einheitliches Erscheinungsbild.

Tipps

Web 2.0 Projekte

Online-Communities, Webbasierte Software, Schnittstellen und Internetauftritte

Haben Sie den Aufbau oder Erweiterung eines Portals oder Online Community geplant? Oder kommt Ihr Portal an seine Leistungsgrenzen? Dann kontaktieren Sie uns. Wir beraten Sie gerne und unterstützen Sie bei der Realisierung.

Domainregistrierung

Kostengünstige DNS Services und Domainregistrierungen,
-verwaltung und TLD-Strategie

Mit einem Leistungsspektrum von über 240 internationalen Top Level Domains (TLD) gehört gretler intermedia zu den wenigen Domaingrosshändlern, die Ihnen alle Leistungen aus einer Hand anbieten.

Wir bieten Ihnen die Aufnahme Ihrer DNS Einträge auf unseren Nameservern.

ots-News: Sport

PENNY DEL live bei MagentaSport - 24. Spieltag: Heimschwäche überwunden? Berlin siegt gegen Iserlohn, Köln stabil, Schwenningen holt Mini-Serie, Straubings Selbstkritik: "Spielen viel zu schlecht"

24.11.2021 | 09:22 Uhr | Ressort: sport | Quelle: Presseportal


München (ots) -

Heimschwäche endlich besiegt? Die Eisbären Berlin holen nach dem Erfolg gegen die Adler Mannheim den 2. Heimsieg in Folge - 4:1 gegen Iserlohn. "Wenn wir aggressiv spielen und die Fans hinter uns haben, dann dominieren wir auch", so Doppeltorschütze Giovanni Fiore. Kölns Goalie Pöpperle schafft beim 2:0 gegen Bremerhaven den 1. Shutout. Erstaunliche Entwicklung: Die Schwenninger Wild Wings gewinnen auch das 3. Spiel unter dem neuen Coach Christof Kreutzer, diesmal mit 5:2 gegen Straubing. "Das tut extrem gut jetzt", war Johannes Huß erleichtert. Komplett andere Stimmungslage bei den Straubingern: "Wir spielen einfach viel zu schlecht und wir helfen uns nicht gegenseitig", schimpfte Marcel Brandt nach der Niederlage. Die DEG kassiert in Wolfsburg die 4. Niederlage in Serie.

Nachfolgend die wichtigsten Stimmen der Dienstagsspiele - bei Verwendung bitte die Quelle MagentaSport benennen. 4 Tage Live-Eishockey am Stück bei MagentaSport. Morgen empfangen die Krefeld Pinguine die Nürnberg Ice Tigers (ab 19.15 Uhr). Am Donnerstag startet der neue Spieltag mit Köln gegen Wolfsburg (ab 19.15 Uhr), ehe es am Freitag in der Konferenz mit 6 Spielen wieder richtig rund geht - ab 19.00 Uhr live bei MagentaSport. Die neue, 100 Folge der "Eishockey-Show" liegt vor: Diesmal mit den Gästen: Nationalspieler Fabio Wagner (ERC Ingolstadt) und Constantin Braun (Bietigheim). Der Link zum Reinhören: https://dieeishockeyshow.podigee.io/ (http://https//dieeishockeyshow.podigee.io/)

Eisbären Berlin - Iserlohn Roosters 4:1

Die Eisbären Berlin dominieren über weite Strecken das Spiel und fahren einen ungefährdeten 2. Heimsieg in Folge ein, befinden sich nur noch 3 Punkte hinter den Adler Mannheim. Doppeltorschütze Giovanni Fiore über seine gute Form: "Ich fühle mich immer selbstbewusster mit jedem Spiel, das kommt." Warum es jetzt auch wieder zuhause läuft: "Wir spielen so, wie wir wollen. Wenn wir aggressiv spielen und unsere Fans hinter uns haben, dann dominieren wir auch. Das müssen wir weitermachen."

Für die Iserlohn Roosters bedeutet die Niederlage Platz 10 in der Tabelle, Punktgleich mit den Straubing Tigers. Sven Ziegler zeigte sich selbstkritisch: "Im letzten Drittel haben wir nochmal alles nach vorne geschmissen, aber die 40 Minuten davor waren für ein Auswärtsspiel in Berlin nicht gut genug und nicht konstant genug. Wir haben zu viele Fehler gemacht."

Der Link zum Spiel: www.youtube.com/watch?v=Ky_pkN8x750

Kölner Haie - Pinguins Bremerhaven 2:0

Die Kölner Haie gewinnen das 3. Spiel in Folge und bleiben mit einem Spiel weniger 5 Punkte hinter den Grizzlys Wolfsburg. Goalie Tomas Pöpperle schaffte dabei sein 1. Shutout in dieser Saison. Ausgerechnet gegen seine alten Kollegen: "Das ist etwas Besonderes gegen diese Jungs. Ich habe da noch sehr viele Freunde." Was der ausschlaggebende Unterschied für ihn war: "Wir haben das 1. Drittel dominiert. Es war ein enges Spiel mit vielen Powerplays und wir haben dann das Tor gemacht."

Bremerhaven steht nach der Niederlage mit 33 Punkten auf Platz 7. Philipp Bruggisser analysierte: "Die haben in ihrem Powerplay getroffen und wir konnten unsere nicht nutzen. Es war ein harter Kampf und ich denke, die hatten das Glück und am Ende auch dann den Sieg. Wir haben nicht genug getan."

Der Link zum Spiel: www.youtube.com/watch?v=IsyXy-faVEk

Grizzlys Wolfsburg - Düsseldorfer EG 4:2

Die Grizzlys Wolfsburg bleiben dank des Sieges weiter eng an den Top 3 der Liga dran und korrigieren die 1:0 Niederlage in Schwenningen. Doppelpacker Sebastian Furchner: "Wir sind froh über die 3 Punkte heute... Wir haben im 1. Drittel viel Druck aufs Tor gemacht, aber da ist die Scheibe nicht reingegangen. Im 2. Drittel haben wir es dann mehr erzwungen. Wir haben heute unseren Stiefel für 60 Minuten gespielt und deswegen haben wir das Spiel auch verdient gewonnen."

Für die DEG war es die 4. Niederlage aus den letzten 5 Spielen. Düsseldorfs Alexander Barta war nach dem Spiel angefressen: "Wir haben 2 Tore weniger geschossen. Wir haben im 2. Drittel innerhalb von 1,5 Minuten 2 Tore bekommen und sind dann lange dem Rückstand hinterhergerannt. Dann ist es gegen so eine gute Mannschaft schwer... Wir wissen, was zu tun ist, um Spiele zu gewinnen. Wir brauchen uns auch nicht jedes Wochenende anhören, dass wir zurückkommen und die Spiele gewinnen."

Der Link zum Spiel: www.youtube.com/watch?v=MG6g6Wl6CzU

Schwenninger Wild Wings - Straubing Tigers 5:2

Trainerwechsel mit Effekt. Schwenningens neuer Trainer, Christof Kreutzer, schafft auch im 3. Spiel den 3. Sieg. Die Wild Wings setzen sich weiter von Schlusslicht Bietigheim ab, haben jetzt sogar mehr Zähler als Krefeld mit einem Spiel weniger. Schwenningens Doppeltorschütze Johannes Huß war nach dem Spiel über seine Torpremiere erleichtert: "Ich bin froh, dass das 1. Tor aus dem Weg ist. Das hat eine Zeit lang gedauert. Ich bin froh drüber. 3 Punkte. Das 3. Mal in Folge. Das tut extrem gut jetzt."

Trotz ausgeglichenem Torschussverhältnis kassieren die Tigers eine bittere Niederlage und stehen nun mit 27 Punkten auf Platz 9. Straubings Marcel Brandt wurde nach dem Spiel deutlich: "Ich finde gar keine Worte. Wir machen uns das Leben einfach viel zu schwer. Wir spielen nicht unser Spiel. Wir spielen einfach viel zu schlecht und wir helfen uns nicht gegenseitig. Ich finde keine Worte dafür... Wir führen in den meisten Spielen nach dem 1. oder 2. Drittel und dann hören wir einfach auf, Eishockey zu spielen. Wir brauchen einfach die Punkte, aber wenn wir so spielen wie hier und heute, dann können wir heimfahren."

Der Link zum Spiel: www.youtube.com/watch?v=G91_9h8HXfo

Die PENNY DEL live bei MagentaSport:

Mittwoch, 24.11.2021

Ab 19.15 Uhr: Krefeld Pinguine - Nürnberg Ice Tigers

Donnerstag, 25.11.2021

Ab 19.15 Uhr: Kölner Haie - Grizzlys Wolfsburg

Freitag, 26.11.2021

Ab 19.00 Uhr als Einzelspiel oder in der Konferenz: Nürnberg Ice Tigers - Schwenninger Wild Wings, Düsseldorfer EG - ERC Ingolstadt, Pinguins Bremerhaven - Adler Mannheim, Straubing Tigers - Augsburger Panther, Bietigheim Steelers - Eisbären Berlin, EHC Red Bull München - Krefeld Pinguine

Sonntag, 28.11.2021

Ab 13.45 Uhr: Schwenninger Wild Wings - Bietigheim Steelers, Augsburger Panther - Kölner Haie, ERC Ingolstadt - Straubing Tigers

Ab 16.15 Uhr: Krefeld Pinguine - Düsseldorfer EG, Adler Mannheim - EHC Red Bull München, Iserlohn Roosters - Pinguins Bremerhaven

Ab 18.45 Uhr: Eisbären Berlin - Nürnberg Ice Tigers

Pressekontakt:

Jörg Krause
Mail: joerg.krause@thinxpool.de
Mobil: 0170 22 680 24

Original-Content von: MagentaSport, übermittelt durch news aktuell