• Baurealisation
  • Liegenschaftsverwaltung
  • Unternehmensberatung
  • Rechtsberatung
  • Treuhand
Gretler & Partner AG
Gretler & Partner AG

Die Gretler & Partner AG zählt zu den renommierten Anbietern von Immobilien- und Unternehmensdiensten in der Deutschschweiz und im benachbarten Ausland. Fokussiert auf den Immobilienbereich werden Dienstleitungen wie Baurealisation, Liegenschaftsverwaltung, Treuhand und Rechtsberatung angeboten.

  • Softwareentwicklung
  • Grafik & Webdesign
  • Marketing / SEO
  • Domainreseller
  • Schulungen
gretler intermedia GmbH
gretler intermedia GmbH - Internetagentur und Softwareentwicklung

Die gretler intermedia GmbH realisiert webbasierte Software, Schnittstellen und Webseiten, die E-Business-Prozesse in Unternehmen unterstützen. Die Kundenbetreuung umfasst ganzheitliches Marketing mit Beratung, Strategieentwicklung, Werbung und Design für ein einheitliches Erscheinungsbild.

Tipps

Web 2.0 Projekte

Online-Communities, Webbasierte Software, Schnittstellen und Internetauftritte

Haben Sie den Aufbau oder Erweiterung eines Portals oder Online Community geplant? Oder kommt Ihr Portal an seine Leistungsgrenzen? Dann kontaktieren Sie uns. Wir beraten Sie gerne und unterstützen Sie bei der Realisierung.

Domainregistrierung

Kostengünstige DNS Services und Domainregistrierungen,
-verwaltung und TLD-Strategie

Mit einem Leistungsspektrum von über 240 internationalen Top Level Domains (TLD) gehört gretler intermedia zu den wenigen Domaingrosshändlern, die Ihnen alle Leistungen aus einer Hand anbieten.

Wir bieten Ihnen die Aufnahme Ihrer DNS Einträge auf unseren Nameservern.

ots-News: Vermischtes

Drehschluss für die SWR Tragikomödie "Familienerbe" (AT) (FOTO)

04.05.2021 | 16:27 Uhr | Ressort: vermischtes | Quelle: Presseportal

1-drehschluss-fuer-die-tragikomoedie-familienerbe.jpgvon links nach rechts: Holger Haase, Christina Hecke, Anne-Marie Lux, Torben Liebrecht, Ulrike C. Tscharre, Lucas Prisor, Ivy Quainoo und Kamerafrau Friederike Heß.
© SWR/Katharina Börner/Zeitsprung Pictures, honorarfrei - Verwendung gemäß der AGB im engen inhaltlichen, redaktionellen Zusammenhang mit genannter SWR-Sendung und bei Nennung "Bild: SWR/Katharina Börner/Zeitsprung Pictures" (S2). SWR Presse/Bildkommunikation, Baden-Baden, Tel: 07221/929-22202, foto@swr.de / Weiterer Text über ots und www.presseportal.de/nr/75892 / Die Verwendung dieses Bildes ist für redaktionelle Zwecke unter Beachtung ggf. genannter Nutzungsbedingungen honorarfrei. Veröffentlichung bitte mit Bildrechte-Hinweis.

Baden-Baden (ots) - Ulrike C. Tscharre, Christina Hecke und Lucas Prisor spielen Geschwistertrio

Aus einer heiter geplanten Familienfeier wird durch den plötzlichen Tod der Eltern das Kampfgebiet einer Erbengemeinschaft: Drei Geschwister und ihr Anhang stehen im Mittelpunkt der Tragikomödie "Familienerbe" (AT), die Holger Haase nach dem Drehbuch von Simone Kollmorgen inszeniert. Ulrike C. Tscharre, Torben Liebrecht, Christina Hecke, Lucas Prisor, Ivy Quainoo und Anne Marie Lux spielen die Hauptrollen in der Geschichte, in der mit pointierten Dialogen und viel Humor um ein Haus, um Lebensentwürfe und um gegenseitige Anerkennung gerungen wird. In dieser Woche ist am Bodensee Drehschluss für den Fernsehfilm, den Zeitsprung Pictures im Auftrag des SWR produziert.

Was wird aus dem Haus?

Leo, Maren und Mattes, die erwachsenen Kinder des Ehepaars Schlegel, kommen nebst Anhang und Hausgast Judith im Haus der Eltern zusammen, um deren 40. Hochzeitstag zu feiern. Doch noch während sie das Fest vorbereiten, verunglücken die Eltern tragisch bei einem Verkehrsunfall. Vor deren Tod war es für die drei sehr unterschiedlichen Geschwister kein Thema, dass Leo die leibliche Tochter des Vaters, Maren wiederum die leibliche Tochter der Mutter und Mattes das einzige gemeinsame Kind ist. Aber anscheinend gibt es kein Testament und alle haben sehr unterschiedliche Vorstellungen davon, was mit dem Erbe der Eltern, vor allem mit der historischen Villa am Bodensee, passieren soll. Alte Rivalitäten und Konflikte brechen wieder auf. Die Sorge, möglicherweise leer auszugehen, bringt die drei dazu, Dinge zu tun, die sie sich selbst nie zugetraut hätten. Vor allem die sonst eher überkorrekte Maren will sich, unterstützt von ihrem Mann Torsten, nicht von ihren Geschwistern übervorteilen lassen und unterschlägt einfach das sehr wohl existierende Testament. Dummerweise steht es um das Erbe sowieso nicht zum Besten und überraschenderweise kommt auch noch eine vierte Erbin ins Spiel. Wird die heterogene Erbengemeinschaft es schaffen, das Familienerbe im Sinne der Eltern zu retten - und wieder als Familie zusammenfinden?

Das Team

In weiteren Rollen standen u. a. Sabine von Maydell, Walter Kreye, Florian Kleine und Jo Jung vor der Kamera von Friederike Heß. Die Produzenten sind Michael Souvignier und Till Derenbach, ausführende Produzentin ist Katrin Kuhn. Die Redaktion liegt bei Monika Denisch und Manfred Hattendorf. Zu sehen sein wird "Familienerbe" (AT) voraussichtlich 2022 im Ersten und in der ARD-Mediathek.

Weitere Informationen unter http://swr.li/drehschluss-familienerbe-2021

Pressekontakt SWR: Annette Gilcher, Tel. 07221 929 2 40 16, annette.gilcher@SWR.de

Foto: ARD-foto.de

Newsletter: "SWR vernetzt", http://x.swr.de/s/vernetztnewsletter

SWR.de/corona

FÜR EUCH DA #ZUSAMMENHALTEN

Original-Content von: SWR - Das Erste, übermittelt durch news aktuell