• Baurealisation
  • Liegenschaftsverwaltung
  • Unternehmensberatung
  • Rechtsberatung
  • Treuhand
Gretler & Partner AG
Gretler & Partner AG

Die Gretler & Partner AG zählt zu den renommierten Anbietern von Immobilien- und Unternehmensdiensten in der Deutschschweiz und im benachbarten Ausland. Fokussiert auf den Immobilienbereich werden Dienstleitungen wie Baurealisation, Liegenschaftsverwaltung, Treuhand und Rechtsberatung angeboten.

  • Softwareentwicklung
  • Grafik & Webdesign
  • Marketing / SEO
  • Domainreseller
  • Schulungen
gretler intermedia GmbH
gretler intermedia GmbH - Internetagentur und Softwareentwicklung

Die gretler intermedia GmbH realisiert webbasierte Software, Schnittstellen und Webseiten, die E-Business-Prozesse in Unternehmen unterstützen. Die Kundenbetreuung umfasst ganzheitliches Marketing mit Beratung, Strategieentwicklung, Werbung und Design für ein einheitliches Erscheinungsbild.

Tipps

Web 2.0 Projekte

Online-Communities, Webbasierte Software, Schnittstellen und Internetauftritte

Haben Sie den Aufbau oder Erweiterung eines Portals oder Online Community geplant? Oder kommt Ihr Portal an seine Leistungsgrenzen? Dann kontaktieren Sie uns. Wir beraten Sie gerne und unterstützen Sie bei der Realisierung.

Domainregistrierung

Kostengünstige DNS Services und Domainregistrierungen,
-verwaltung und TLD-Strategie

Mit einem Leistungsspektrum von über 240 internationalen Top Level Domains (TLD) gehört gretler intermedia zu den wenigen Domaingrosshändlern, die Ihnen alle Leistungen aus einer Hand anbieten.

Wir bieten Ihnen die Aufnahme Ihrer DNS Einträge auf unseren Nameservern.

ots-News: Sport

Corona-Absicherung für NRW-Athleten (FOTO)

02.12.2020 | 10:48 Uhr | Ressort: sport | Quelle: Presseportal

-sportstiftung-nrw-foto-nils-noell.jpgSportstiftung NRW garantiert 337 olympischen, paralympischen und deaflympischen Athlet*innen eine monatliche Förderung in 2021. / Weiterer Text über ots und www.presseportal.de/nr/127411 / Die Verwendung dieses Bildes ist für redaktionelle Zwecke honorarfrei. Veröffentlichung bitte unter Quellenangabe: "obs/Sportstiftung NRW/Nils Nöll"

Köln (ots) - Die Sportstiftung NRW schützt Leistungssportler in der zweiten Corona-Welle. 337 Spitzenathlet*innen aus Nordrhein-Westfalen haben eine Fördergarantie bis Ende 2021 erhalten. Im kommenden Jahr mobilisiert die Sportstiftung monatlich 76.000 Euro für Fördermaßnahmen, die gezielt einzelnen Athlet*innen zugutekommen.

Wettkämpfe sind ausgefallen, Einkünfte weggebrochen. Der zweite Lockdown hat die finanzielle Situation vieler Athlet*innen verschärft. Die meisten sind seit Monaten nicht in der Lage, sportliche Leistungsnachweise zu erbringen, welche die Basis für Förder- und Sponsorengelder sind.

Nach intensiven Beratungen mit den olympischen und paralympischen Landesfachverbänden hat die Sportstiftung NRW entschieden, ihre Unterstützung in vollem Umfang fortzusetzen. 337 herausragenden Talenten wird die bisherige monatliche Basisförderung (ab 200 EUR) dadurch mindestens bis zum 31. Dezember 2021 zuteil. Von dieser Verlängerung betroffen sind Athlet*innen, deren Förderbescheide Ende Dezember ausgelaufen wären.

Stimmen:

Ute Schäfer , Vorstandsvorsitzende der Sportstiftung NRW: "Unsere Messlatte ist die langfristige Perspektive von Talenten. Als größter Athletenförderer in Nordrhein-Westfalen haben wir erst recht in Krisenzeiten den Anspruch, Verantwortung für die künftigen Protagonisten im Sportland NRW und in Deutschland zu übernehmen. Wir lassen nicht zu, dass eine Leistungssportkarriere an den Auswirkungen der Corona-Pandemie scheitert."

Franziska Koch , 20, Nachwuchskader-Athletin im Straßenradsport (RSV Unna) aus Mettmann, absolviert ein Fernstudium in Psychologie: "Die monatliche Förderung ist für mich ein Puffer in schlechten Zeiten: nach Verletzungen oder aktuell durch Corona, wenn Sponsoren abspringen und Verträge nicht verlängern. Ich habe Anfang 2020 zudem deutlich gemerkt, welche Leistungssteigerung ein Trainingslager bei mir bewirkt. Mit Hilfe der Sportstiftung NRW kann ich solche zusätzlichen Trainingsmaßnahmen erst finanzieren."

Falk Petersilka , 22, Perspektivkader-Judoka vom 1. Godesberger Judo Club, studiert Medizin in Köln: "Hohe Trainingsqualität hängt für mich seit Beginn meiner Karriere mit der Sportstiftung zusammen. Die Förderung hat mir zuerst den Wechsel von zu Hause an den Olympiastützpunkt in Köln ermöglicht und hilft mir seitdem jeden Monat meine Lebenshaltungskosten und Ausgaben für Sportausrüstung abzudecken."

Zahlen:

Ab 01.01.2021 unterstützt die Sportstiftung NRW insgesamt 461 NRW-Athlet*innen (50:50 Männer/Frauen) mit monatlichen Fördergeldern (ab 200 EUR/M.) oder als Förderpartner eines Deutschlandstipendiums (300 EUR/M.). Davon:

- 428 olympische Nachwuchs-, Perspektiv- und Ergänzungskader, - 12 aus Wintersportarten - 416 aus Sommersportarten - 27 Paralympics-Kader - erstmals 6 Deaflympics-Kader

Hintergrund:

Die Lebensgrundlage zahlreicher Sportler*innengeriet seit Beginn der Coronakrise in Gefahr, weil sie ihre Nebenjobs und Werkstudentenstellen nicht mehr ausüben konnten oder Fördergelder nicht mehr gezahlt wurden. Bereits im März hatte der Stiftungsvorstand deshalb eine Corona-Soforthilfe beschlossen, wonach alle laufenden Förderbescheide mit einem Volumen von 120.000 Euro bis Ende 2020 verlängert wurden.

Über die Sportstiftung NRW:

Die in Köln ansässige Sportstiftung NRW ist die größte Initiative eines Bundeslandes zur Förderung des olympischen, paralympischen und deaflympischen Leistungssports. Durch Mittel aus dem Landeshaushalt kann sie jährlich etwa vier Mio. Euro Fördermittel einsetzen. Am 12. Dezember 2020 feiert die Stiftung den 20. Jahrestag ihrer Gründung.

Pressekontakt:

Sebastian Burg
Referent für Öffentlichkeitsarbeit & Kommunikation

Sportstiftung NRW
Am Sportpark Müngersdorf 6, 50933 Köln
Tel: 0221 4982 6026
Mobil: 0176 626 323 38
mailto:sebastian.burg@sportstiftung-nrw.de

Weiteres Material: http://presseportal.de/pm/127411/4779848
OTS: Sportstiftung NRW

Original-Content von: Sportstiftung NRW, übermittelt durch news aktuell