• Baurealisation
  • Liegenschaftsverwaltung
  • Unternehmensberatung
  • Rechtsberatung
  • Treuhand
Gretler & Partner AG
Gretler & Partner AG

Die Gretler & Partner AG zählt zu den renommierten Anbietern von Immobilien- und Unternehmensdiensten in der Deutschschweiz und im benachbarten Ausland. Fokussiert auf den Immobilienbereich werden Dienstleitungen wie Baurealisation, Liegenschaftsverwaltung, Treuhand und Rechtsberatung angeboten.

  • Softwareentwicklung
  • Grafik & Webdesign
  • Marketing / SEO
  • Domainreseller
  • Schulungen
gretler intermedia GmbH
gretler intermedia GmbH - Internetagentur und Softwareentwicklung

Die gretler intermedia GmbH realisiert webbasierte Software, Schnittstellen und Webseiten, die E-Business-Prozesse in Unternehmen unterstützen. Die Kundenbetreuung umfasst ganzheitliches Marketing mit Beratung, Strategieentwicklung, Werbung und Design für ein einheitliches Erscheinungsbild.

Tipps

Web 2.0 Projekte

Online-Communities, Webbasierte Software, Schnittstellen und Internetauftritte

Haben Sie den Aufbau oder Erweiterung eines Portals oder Online Community geplant? Oder kommt Ihr Portal an seine Leistungsgrenzen? Dann kontaktieren Sie uns. Wir beraten Sie gerne und unterstützen Sie bei der Realisierung.

Domainregistrierung

Kostengünstige DNS Services und Domainregistrierungen,
-verwaltung und TLD-Strategie

Mit einem Leistungsspektrum von über 240 internationalen Top Level Domains (TLD) gehört gretler intermedia zu den wenigen Domaingrosshändlern, die Ihnen alle Leistungen aus einer Hand anbieten.

Wir bieten Ihnen die Aufnahme Ihrer DNS Einträge auf unseren Nameservern.

ots-News: Politik

Keine Chance auf Party - Kommentar von Joachim Fahrun

21.11.2020 | 18:09 Uhr | Ressort: politik | Quelle: Presseportal


Berlin (ots) - Der Gedanke, Ende Dezember rauschende Partys zu feiern, mutet derzeit reichlich absurd an. Das gilt nicht nur für Deutschlands größte Sause am Brandenburger Tor, sondern auch für zahlreiche andere Galas, Bälle und Raves, die noch in den Terminkalendern stehen. In der jetzigen Corona-Lage im Hotspot Berlin die Hoffnung selbst auf eine abgespeckte Feier am Tor aufrechtzuhalten, wäre das völlig falsche Signal.

Selbst wenn es gelänge, den R-Wert, also die Rate der Ansteckungsfälle pro Infiziertem, ab sofort auf 0,8 zu senken, hätten wir in der Stadt zu Weihnachten immer noch eine Inzidenz von 100 Infizierten pro 100.000 Einwohner, wie der aktuell viel beachtete Covid-Simulator vorrechnet. Das wären weniger als halb soviele wie derzeit - und ein großer Erfolg. Dann aber wieder auszugehen und zu feiern, würde unvermeidlich zum Rückschlag und zum nächsten Lockdown führen.

Wir sollten uns ehrlich machen: Der Winter wird blöd, Glühwein in froher Runde wird nicht helfen können. Die Pandemie wird Berlin und die Welt im Griff behalten bis weit ins nächste Jahr hinein. Allenfalls zu Weihnachten werden wir mit den engsten Angehörigen den Braten teilen können. Alles andere sind fromme Wünsche, von denen es Abschied zu nehmen gilt, so hart das auch ist. Sonst hätten wir uns die Mühe auch gleich sparen können.

Pressekontakt:

BERLINER MORGENPOST

Telefon: 030/887277 - 878
bmcvd@morgenpost.de

Weiteres Material: http://presseportal.de/pm/53614/4770234
OTS: BERLINER MORGENPOST

Original-Content von: BERLINER MORGENPOST, übermittelt durch news aktuell