• Baurealisation
  • Liegenschaftsverwaltung
  • Unternehmensberatung
  • Rechtsberatung
  • Treuhand
Gretler & Partner AG
Gretler & Partner AG

Die Gretler & Partner AG zählt zu den renommierten Anbietern von Immobilien- und Unternehmensdiensten in der Deutschschweiz und im benachbarten Ausland. Fokussiert auf den Immobilienbereich werden Dienstleitungen wie Baurealisation, Liegenschaftsverwaltung, Treuhand und Rechtsberatung angeboten.

gretler intermedia GmbH
gretler intermedia GmbH - Internetagentur und Softwareentwicklung

Die gretler intermedia GmbH realisiert webbasierte Software, Schnittstellen und Webseiten, die E-Business-Prozesse in Unternehmen unterstützen. Die Kundenbetreuung umfasst ganzheitliches Marketing mit Beratung, Strategieentwicklung, Werbung und Design für ein einheitliches Erscheinungsbild.

Tipps

Web 2.0 Projekte

Online-Communities, Webbasierte Software, Schnittstellen und Internetauftritte

Haben Sie den Aufbau oder Erweiterung eines Portals oder Online Community geplant? Oder kommt Ihr Portal an seine Leistungsgrenzen? Dann kontaktieren Sie uns. Wir beraten Sie gerne und unterstützen Sie bei der Realisierung.

Domainregistrierung

Kostengünstige DNS Services und Domainregistrierungen,
-verwaltung und TLD-Strategie

Mit einem Leistungsspektrum von über 240 internationalen Top Level Domains (TLD) gehört gretler intermedia zu den wenigen Domaingrosshändlern, die Ihnen alle Leistungen aus einer Hand anbieten.

Wir bieten Ihnen die Aufnahme Ihrer DNS Einträge auf unseren Nameservern.

ots-Newsticker

"Studio Friedman" am 17. September: "Flüchtlingslager Moria - Das Versagen deutscher und europäischer Flüchtlingspolitik?"

16.09.2020 | 18:28 Uhr | Ressort: vermischtes | Quelle: Presseportal


Berlin (ots) - 12.000 geflohene Menschen haben nach dem Brand im Flüchtlingslager Moria auf der griechischen Insel Lesbos alles verloren. Schon zuvor war das Lager überfüllt, die hygienischen und medizinischen Zustände katastrophal. Und all das auf dem Boden der Europäischen Union. Deutschland will circa 1.500 Menschen von fünf griechischen Inseln aufnehmen. Der Rest Europas ist zögerlich oder weigert sich wie Österreich und die Visegrad-Staaten zu helfen. Sieht so europäische Solidarität aus? Wie kann die Situation an Europas Außengrenzen verbessert werden? Und gibt es in der Flüchtlingspolitik wirklich die Chance auf eine dauerhafte, menschenwürdige Lösung?

Darüber diskutiert Michel Friedman mit Stephan Mayer (CSU), Parlamentarischer Staatssekretär im Bundesinnenministerium und Mitglied des Bundestags.

Die komplette Sendung in der WELT-Mediathek nach Ausstrahlung unter: http://www.welt.de/studiofriedman und in der neuen WELT Nachrichtensender TV-App.

"Studio Friedman" - immer donnerstags um 17.15 Uhr auf WELT

Pressekontakt:

Kathrin Mohr
Programmkommunikation WELT und N24 Doku
+49 30 2090 4625
mailto:kathrin.mohr@welt.de
http://www.presse.welt.de

Weiteres Material: http://presseportal.de/pm/13399/4708742
OTS: WELT

Original-Content von: WELT, übermittelt durch news aktuell