• Baurealisation
  • Liegenschaftsverwaltung
  • Unternehmensberatung
  • Rechtsberatung
  • Treuhand
Gretler & Partner AG
Gretler & Partner AG

Die Gretler & Partner AG zählt zu den renommierten Anbietern von Immobilien- und Unternehmensdiensten in der Deutschschweiz und im benachbarten Ausland. Fokussiert auf den Immobilienbereich werden Dienstleitungen wie Baurealisation, Liegenschaftsverwaltung, Treuhand und Rechtsberatung angeboten.

gretler intermedia GmbH
gretler intermedia GmbH - Internetagentur und Softwareentwicklung

Die gretler intermedia GmbH realisiert webbasierte Software, Schnittstellen und Webseiten, die E-Business-Prozesse in Unternehmen unterstützen. Die Kundenbetreuung umfasst ganzheitliches Marketing mit Beratung, Strategieentwicklung, Werbung und Design für ein einheitliches Erscheinungsbild.

Tipps

Web 2.0 Projekte

Online-Communities, Webbasierte Software, Schnittstellen und Internetauftritte

Haben Sie den Aufbau oder Erweiterung eines Portals oder Online Community geplant? Oder kommt Ihr Portal an seine Leistungsgrenzen? Dann kontaktieren Sie uns. Wir beraten Sie gerne und unterstützen Sie bei der Realisierung.

Domainregistrierung

Kostengünstige DNS Services und Domainregistrierungen,
-verwaltung und TLD-Strategie

Mit einem Leistungsspektrum von über 240 internationalen Top Level Domains (TLD) gehört gretler intermedia zu den wenigen Domaingrosshändlern, die Ihnen alle Leistungen aus einer Hand anbieten.

Wir bieten Ihnen die Aufnahme Ihrer DNS Einträge auf unseren Nameservern.

ots-Newsticker

Automatisiertes Fahren: TÜV SÜD bietet SOTIF-Training

16.09.2020 | 10:30 Uhr | Ressort: wirtschaft | Quelle: Presseportal


München (ots) - Fahrassistenzsysteme und das hochautomatisierte Fahren sind Teile der modernen Mobilität. Die TÜV SÜD Akademie bietet passend zur neuen ISO 21448 aktuelle Trainings: Das Basic Seminar "ISO 21448 Basic Training - Wesentliches zur Erreichung der Safety of the Intended Function (SOTIF)" und das Advanced Seminar "ISO 21448 Advanced Training - Technische Aspekte zur Erreichung der Safety of the Intended Function (SOTIF)".

Für die Entwicklung von Fahrassistenzsystemen und das automatisierte Fahren ist Safety of the Intended Function (SOTIF) eine sehr wichtige Ergänzung. Während die funktionale Sicherheit die Integrität elektrischer und/oder elektronischer Systeme (E/E-Systeme) in Straßenfahrzeugen betrifft, befasst sich SOTIF mit der Minimierung des Risikos durch unzureichende Performance. "SOTIF ist der Standard für autonome Fahrfunktionen als Ergänzung zur ISO 26262. Unsere Schulung basiert auf den neuesten Konzepten, die in der Industrie entwickelt wurden, um die öffentlich verfügbare Spezifikation ISO 21448 umzusetzen.", erklärt Andreas Platzköster, Senior Safety Experte und International Product Manager TÜV SÜD Akademie.

Der Verkehr von heute und in Zukunft erfordert von der Automobilindustrie verantwortungsvolles Handeln in allen Entwicklungsphasen. Mit den beiden Seminaren, die aufeinander aufbauen, "ISO 21448 Basic Training - Wesentliches zur Erreichung der Safety of the Intended Function (SOTIF)" und "ISO 21448 Advanced Training - Technische Aspekte zur Erreichung der Safety of the Intended Function (SOTIF)" haben Teilnehmende nach der erfolgreich abgeschlossenen Personenprüfung (ab 2021) den Wissensnachweis über SOTIF. In der Automobilindustrie sind fundierte Kenntnisse des Produkthaftungsprozesses, ein hohes Maß an Sicherheit der einzelnen Entwicklungs- und Produktionsschritte sowie Zuverlässigkeit nach dem neuesten Stand der Technik erforderlich. Experten der TÜV SÜD Akademie und der TÜV SÜD Auto Service GmbH verfügen über langjähriges Know-how und praktische Erfahrungen zur neuen ISO 21448, zum Thema SOTIF sowie im Bereich der funktionalen Sicherheit.

Inhalte im Überblick:

- Safety of the Intended Function (SOTIF) als integraler Bestandteil eines Konzepts der ganzheitlichen Sicherheit für automatisierte Fahrzeuge mit Vergleich zur ISO 26262 - Grundlegendes Verständnis und Terminologie im Bereich SOTIF - SOTIF und ihre Beziehung zu Leistungsbeschränkungen von Sensoren und Algorithmen, Wahrnehmung der Umwelt und Situationseinschätzung - Grundlegende Bausteine zur Erreichung der SOTIF (gemäß ISO 21448) - Relevanz der Validierungsziele für die Erreichung der Gesamtrisikoziele - Darstellung von Strategien, die die Argumentation gegenüber SOTIF unterstützen - Unterstützung bei der Bewertung technischer Argumente gegenüber SOTIF und Empfehlungen zur Produktfreigabe

Weitere Informationen und Anmeldung zu den Seminaren sind online verfügbar für das Seminar "Basic" hier (https://www.tuvsud.com/de-de/store/akademie/seminare-t echnik/funktionale-sicherheit/iso-26262-automotive/iso-21448-basic-training-wese ntliches-zur-erreichung-der-safety-of-the-intended-function-sotif-zid3619041-202 0) sowie für das Seminar "Advanced" hier (https://www.tuvsud.com/de-de/store/aka demie/seminare-technik/funktionale-sicherheit/iso-26262-automotive/iso-21448-adv anced-training-technische-aspekte-zur-erreichung-der-safety-of-the-intended-func tion-sotif-zid3619042-2020) .

Einen Überblick zu den digitalen Weiterbildungsangeboten der TÜV SÜD Akademie finden Interessierte unter: http://www.tuvsud.com/akademie .

Pressekontakt:

Sabine Krömer
TÜV SÜD AG
Unternehmenskommunikation
Westendstr. 199, 80686 München
Tel.+49 (0) 89 / 57 91 - 29 35
Fax+49 (0) 89 / 57 91 - 22 69
E-Mail: mailto:sabine.kroemer@tuvsud.com
Internet http://www.tuvsud.com/de

Weiteres Material: http://presseportal.de/pm/38406/4707982
OTS: TÜV SÜD AG

Original-Content von: TÜV SÜD AG, übermittelt durch news aktuell