• Baurealisation
  • Liegenschaftsverwaltung
  • Unternehmensberatung
  • Rechtsberatung
  • Treuhand
Gretler & Partner AG
Gretler & Partner AG

Die Gretler & Partner AG zählt zu den renommierten Anbietern von Immobilien- und Unternehmensdiensten in der Deutschschweiz und im benachbarten Ausland. Fokussiert auf den Immobilienbereich werden Dienstleitungen wie Baurealisation, Liegenschaftsverwaltung, Treuhand und Rechtsberatung angeboten.

gretler intermedia GmbH
gretler intermedia GmbH - Internetagentur und Softwareentwicklung

Die gretler intermedia GmbH realisiert webbasierte Software, Schnittstellen und Webseiten, die E-Business-Prozesse in Unternehmen unterstützen. Die Kundenbetreuung umfasst ganzheitliches Marketing mit Beratung, Strategieentwicklung, Werbung und Design für ein einheitliches Erscheinungsbild.

Tipps

Web 2.0 Projekte

Online-Communities, Webbasierte Software, Schnittstellen und Internetauftritte

Haben Sie den Aufbau oder Erweiterung eines Portals oder Online Community geplant? Oder kommt Ihr Portal an seine Leistungsgrenzen? Dann kontaktieren Sie uns. Wir beraten Sie gerne und unterstützen Sie bei der Realisierung.

Domainregistrierung

Kostengünstige DNS Services und Domainregistrierungen,
-verwaltung und TLD-Strategie

Mit einem Leistungsspektrum von über 240 internationalen Top Level Domains (TLD) gehört gretler intermedia zu den wenigen Domaingrosshändlern, die Ihnen alle Leistungen aus einer Hand anbieten.

Wir bieten Ihnen die Aufnahme Ihrer DNS Einträge auf unseren Nameservern.

ots-Newsticker

Der Tagesspiegel: Gideon Joffe: Synagogen brauchen einen Terror-Alarm-Knopf

10.10.2019 | 14:48 Uhr | Ressort: Politik | Quelle: Presseportal


Berlin (ots) - Nach dem Attentat in Halle und antisemitischer
Bedrohungen bundesweit fordert der Vorsitzende der Jüdischen Gemeinde
zu Berlin, Gideon Joffe, wirksameren Schutz. "Jüdische Einrichtungen
- Synagogen, Schulen, Gemeindehäuser - brauchen einen
Terror-Alarm-Knopf", sagte Joffe dem Berliner "Tagesspiegel"
(Freitagausgabe). "In Halle dauerte das Warten auf die Polizei zu
lange, das darf sich nicht wiederholen."

Der Vorsitzende der Jüdischen Gemeinde in Halle, Max Privorozki,
hatte nach den Schüssen vom Mittwoch gesagt, die Polizei habe länger
als zehn Minuten nach dem Notruf gebraucht, um am Tatort zu sein.
Wenn ein Terror-Alarm-Knopf direkt mit einer Polizeiwache oder der
Einsatzzentrale verbunden wäre, könnten die Sicherheitskräfte
schneller und massiver reagieren.

https://www.tagesspiegel.de/politik/gideon-joffe-von-der-juedische
n-gemeinde-zu-berlin-synagogen-brauchen-einen-terror-alarm-knopf/2510
3646.html

Rückfragen richten Sie bitte an: Der Tagesspiegel, Newsroom,
Telefon 030-29021-14909



Pressekontakt:
Der Tagesspiegel
Chefin vom Dienst
Patricia Wolf
Telefon: 030-29021 14013
E-Mail: cvd@tagesspiegel.de
 

Original-Content von: Der Tagesspiegel, übermittelt durch news aktuell