• Baurealisation
  • Liegenschaftsverwaltung
  • Unternehmensberatung
  • Rechtsberatung
  • Treuhand
Gretler & Partner AG
Gretler & Partner AG

Die Gretler & Partner AG zählt zu den renommierten Anbietern von Immobilien- und Unternehmensdiensten in der Deutschschweiz und im benachbarten Ausland. Fokussiert auf den Immobilienbereich werden Dienstleitungen wie Baurealisation, Liegenschaftsverwaltung, Treuhand und Rechtsberatung angeboten.

gretler intermedia GmbH
gretler intermedia GmbH - Internetagentur und Softwareentwicklung

Die gretler intermedia GmbH realisiert webbasierte Software, Schnittstellen und Webseiten, die E-Business-Prozesse in Unternehmen unterstützen. Die Kundenbetreuung umfasst ganzheitliches Marketing mit Beratung, Strategieentwicklung, Werbung und Design für ein einheitliches Erscheinungsbild.

Tipps

Web 2.0 Projekte

Online-Communities, Webbasierte Software, Schnittstellen und Internetauftritte

Haben Sie den Aufbau oder Erweiterung eines Portals oder Online Community geplant? Oder kommt Ihr Portal an seine Leistungsgrenzen? Dann kontaktieren Sie uns. Wir beraten Sie gerne und unterstützen Sie bei der Realisierung.

Domainregistrierung

Kostengünstige DNS Services und Domainregistrierungen,
-verwaltung und TLD-Strategie

Mit einem Leistungsspektrum von über 240 internationalen Top Level Domains (TLD) gehört gretler intermedia zu den wenigen Domaingrosshändlern, die Ihnen alle Leistungen aus einer Hand anbieten.

Wir bieten Ihnen die Aufnahme Ihrer DNS Einträge auf unseren Nameservern.

ots-Newsticker

Kurzstudie: Mehr Mut zu digitaler Bildung

12.09.2019 | 11:30 Uhr | Ressort: Vermischtes | Quelle: Presseportal


Berlin (ots) - Wie sind die Deutschen im Vergleich zu anderen
Ländern gegenüber digitalen Innovationen im Bereich Bildung
eingestellt? Mit dieser Frage hat sich die Vodafone Stiftung im
Rahmen einer internationalen bevölkerungsrepräsentativen Umfrage
(9.005 Befragte) auseinandergesetzt.

Die wichtigsten Ergebnisse in der Übersicht:

- Die Deutschen stellen der digitalen Bildung in Deutschland ein
schlechtes Zeugnis aus. Nicht einmal ein Viertel der Deutschen (23
Prozent) bewertet die digitale Bildung an Schulen als gut oder sehr
gut. Noch unzureichender wird die Situation an Kindergärten bewertet.
Damit werden gerade die Institutionen, die den Kindern früh den
sinnvollen Umgang mit Technologien vermitteln können, kritisch
bewertet. Der internationale Vergleich zeigt zudem, dass Deutschland
hier weit abgehängt steht.

- Die Deutschen sehen Investitionen in digitale Bildung vor vielen
anderen möglichen staatlichen Maßnahmen als Schlüssel für die
Zukunftsfähigkeit des Landes. Sie positionieren sich damit anders als
andere Länder weltweit klar für Bildung.

- Gleichzeitig zeigen die Deutschen wenig Begeisterung für
digitale Innovationen an Schule: Den größten Zuspruch findet
weiterhin der klassische Frontalunterricht (50 Prozent). Eine
Minderheit befürwortet digitale Methoden wie digitale Lernwerkzeuge
oder Lernplattformen für ihre Kinder.

Bewertung der Ergebnisse durch die Vodafone Stiftung:

Es fehlt eine gesamtgesellschaftliche Bereitschaft, grundlegende
Veränderungsprozesse an der Schule voranzutreiben, um eine
zukunftsweisende Bildung zu sichern. Die gesellschaftliche Akzeptanz
für digitale Innovationen in der Bildung zu steigern, ist eine
Aufgabe, an der Politik, Wirtschaft und Zivilgesellschaft gemeinsam
arbeiten müssen.

Die ausführliche Bewertung der Ergebnisse kann in der
vollständigen Version der Studie nachgelesen werden
(www.vodafone-stiftung.de).

Über die Studie

Das Meinungsforschungsinstitut Ipsos Public Affairs führte im Juni
2018 im Auftrag des Vodafone Instituts für Gesellschaft und
Kommunikation eine quantitative Online-Erhebung mit 9.005 Befragten
im Alter zwischen 18 und 65 Jahren in neun Ländern mit Hilfe des
Ipsos Online Panels durch. Die Vodafone Stiftung Deutschland greift
in dieser Kurzstudie auf bildungsrelevante Daten aus der Studienserie
zurück. Ausführliche Informationen zum Studiendesign finden sich in
der Publikation "The Tech Divide" (https://www.vodafone-institut.de/s
tudies/global-study-finds-that-56-of-employees-lack-the-digital-skill
s-they-need-for-jobs-in-the-future/) des Vodafone Instituts.



Pressekontakt:
Laura Schubert
Vodafone Stiftung Deutschland gemeinnützige GmbH
Behrenstraße 18, 10117 Berlin
Mobil: +49 172 1015 700
laura.schubert@vodafone.com
www.vodafone-stiftung.de

Original-Content von: Vodafone Stiftung Deutschland gGmbH, übermittelt durch news aktuell