• Baurealisation
  • Liegenschaftsverwaltung
  • Unternehmensberatung
  • Rechtsberatung
  • Treuhand
Gretler & Partner AG
Gretler & Partner AG

Die Gretler & Partner AG zählt zu den renommierten Anbietern von Immobilien- und Unternehmensdiensten in der Deutschschweiz und im benachbarten Ausland. Fokussiert auf den Immobilienbereich werden Dienstleitungen wie Baurealisation, Liegenschaftsverwaltung, Treuhand und Rechtsberatung angeboten.

gretler intermedia GmbH
gretler intermedia GmbH - Internetagentur und Softwareentwicklung

Die gretler intermedia GmbH realisiert webbasierte Software, Schnittstellen und Webseiten, die E-Business-Prozesse in Unternehmen unterstützen. Die Kundenbetreuung umfasst ganzheitliches Marketing mit Beratung, Strategieentwicklung, Werbung und Design für ein einheitliches Erscheinungsbild.

Tipps

Web 2.0 Projekte

Online-Communities, Webbasierte Software, Schnittstellen und Internetauftritte

Haben Sie den Aufbau oder Erweiterung eines Portals oder Online Community geplant? Oder kommt Ihr Portal an seine Leistungsgrenzen? Dann kontaktieren Sie uns. Wir beraten Sie gerne und unterstützen Sie bei der Realisierung.

Domainregistrierung

Kostengünstige DNS Services und Domainregistrierungen,
-verwaltung und TLD-Strategie

Mit einem Leistungsspektrum von über 240 internationalen Top Level Domains (TLD) gehört gretler intermedia zu den wenigen Domaingrosshändlern, die Ihnen alle Leistungen aus einer Hand anbieten.

Wir bieten Ihnen die Aufnahme Ihrer DNS Einträge auf unseren Nameservern.

ots-Newsticker

Rheinische Post: Chef der Mindestlohnkommission zieht nach fast fünf Jahren positive Bilanz

14.08.2019 | 00:00 Uhr | Ressort: Politik | Quelle: Presseportal


Düsseldorf (ots) - Fast fünf Jahre nach Einführung des
gesetzlichen Mindestlohns hat der Chef der Mindestlohnkommission, Jan
Zilius, eine erste positive Bilanz gezogen. "Am unteren Rand der
Lohnverteilung waren nach Einführung des gesetzlichen Mindestlohns
deutliche Lohnsteigerungen zu verzeichnen", sagte Zilius der
Düsseldorfer "Rheinischen Post" (Mittwoch). Profitiert hätten davon
insbesondere Arbeitnehmer in Ostdeutschland, Minijobber,
Geringqualifizierte und Frauen. Der Mindestlohn habe "somit seine
wichtigste Zielsetzung erreicht", erklärte der frühere RWE-Manager.
Zugleich habe es keine negativen Beschäftigungseffekte gegeben. "Die
in den ersten Jahren nach der Einführung beobachteten Wirkungen des
gesetzlichen Mindestlohns setzen sich, soweit ich das überblicke,
weiter fort, insbesondere ist weiterhin eine positive Entwicklung bei
der Beschäftigung bis 2019 zu verzeichnen", sagte Zilius.

www.rp-online.de



Pressekontakt:
Rheinische Post
Redaktion

Telefon: (0211) 505-2627

Original-Content von: Rheinische Post, übermittelt durch news aktuell