• Baurealisation
  • Liegenschaftsverwaltung
  • Unternehmensberatung
  • Rechtsberatung
  • Treuhand
Gretler & Partner AG
Gretler & Partner AG

Die Gretler & Partner AG zählt zu den renommierten Anbietern von Immobilien- und Unternehmensdiensten in der Deutschschweiz und im benachbarten Ausland. Fokussiert auf den Immobilienbereich werden Dienstleitungen wie Baurealisation, Liegenschaftsverwaltung, Treuhand und Rechtsberatung angeboten.

gretler intermedia GmbH
gretler intermedia GmbH - Internetagentur und Softwareentwicklung

Die gretler intermedia GmbH realisiert webbasierte Software, Schnittstellen und Webseiten, die E-Business-Prozesse in Unternehmen unterstützen. Die Kundenbetreuung umfasst ganzheitliches Marketing mit Beratung, Strategieentwicklung, Werbung und Design für ein einheitliches Erscheinungsbild.

Tipps

Web 2.0 Projekte

Online-Communities, Webbasierte Software, Schnittstellen und Internetauftritte

Haben Sie den Aufbau oder Erweiterung eines Portals oder Online Community geplant? Oder kommt Ihr Portal an seine Leistungsgrenzen? Dann kontaktieren Sie uns. Wir beraten Sie gerne und unterstützen Sie bei der Realisierung.

Domainregistrierung

Kostengünstige DNS Services und Domainregistrierungen,
-verwaltung und TLD-Strategie

Mit einem Leistungsspektrum von über 240 internationalen Top Level Domains (TLD) gehört gretler intermedia zu den wenigen Domaingrosshändlern, die Ihnen alle Leistungen aus einer Hand anbieten.

Wir bieten Ihnen die Aufnahme Ihrer DNS Einträge auf unseren Nameservern.

ots-Newsticker

Westfalenpost: Daniel Berg über die zunehmenden Fälle von Übergriffen auf Bahn-Mitarbeiter

11.01.2019 | 21:24 Uhr | Ressort: Politik | Quelle: Presseportal


Hagen (ots) - Die Fragen sind ausgesprochen naheliegend: Wo leben
wir denn eigentlich? Die Rettungskräfte haben sich ja erst an
Silvester zu Wort gemeldet, dass es wirklich nett wäre, wenn sie bei
ihren Einsätzen nicht mit Böllern und Raketen beschossen würden.
Menschen, die anderen Menschen helfen wollen, werden attackiert.
Erschreckend. Respekt vor einer Uniform? Feuerwehrleute und
Polizisten wissen, dass es den kaum noch gibt. Und auch die
Bediensteten der Deutschen Bahn machen diese leidvolle Erfahrung
vermehrt. Beschimpft, beleidigt, geschlagen werden sie, als wäre ihre
Uniform Ausdruck eines Systems, gegen das sich zu stellen
selbstverständlich und richtig ist. Die Sitten verrohen offenbar
zusehends und nicht erst seit gestern. Selbstverständliches ist im
Umgang miteinander augenscheinlich nicht mehr selbstverständlich. Das
sagt etwas aus über uns und die Gesellschaft, in der wir leben.
Etwas, das zum Nachdenken animieren sollte, welchen Beitrag jeder
Einzelne liefern kann, damit nicht eines Tages jene, die keine
Grenzen kennen, in der Überzahl sind.



Pressekontakt:
Westfalenpost
Redaktion

Telefon: 02331/9174160

Original-Content von: Westfalenpost, übermittelt durch news aktuell