• Baurealisation
  • Liegenschaftsverwaltung
  • Unternehmensberatung
  • Rechtsberatung
  • Treuhand
Gretler & Partner AG
Gretler & Partner AG

Die Gretler & Partner AG zählt zu den renommierten Anbietern von Immobilien- und Unternehmensdiensten in der Deutschschweiz und im benachbarten Ausland. Fokussiert auf den Immobilienbereich werden Dienstleitungen wie Baurealisation, Liegenschaftsverwaltung, Treuhand und Rechtsberatung angeboten.

gretler intermedia GmbH
gretler intermedia GmbH - Internetagentur und Softwareentwicklung

Die gretler intermedia GmbH realisiert webbasierte Software, Schnittstellen und Webseiten, die E-Business-Prozesse in Unternehmen unterstützen. Die Kundenbetreuung umfasst ganzheitliches Marketing mit Beratung, Strategieentwicklung, Werbung und Design für ein einheitliches Erscheinungsbild.

Tipps

Web 2.0 Projekte

Online-Communities, Webbasierte Software, Schnittstellen und Internetauftritte

Haben Sie den Aufbau oder Erweiterung eines Portals oder Online Community geplant? Oder kommt Ihr Portal an seine Leistungsgrenzen? Dann kontaktieren Sie uns. Wir beraten Sie gerne und unterstützen Sie bei der Realisierung.

Domainregistrierung

Kostengünstige DNS Services und Domainregistrierungen,
-verwaltung und TLD-Strategie

Mit einem Leistungsspektrum von über 240 internationalen Top Level Domains (TLD) gehört gretler intermedia zu den wenigen Domaingrosshändlern, die Ihnen alle Leistungen aus einer Hand anbieten.

Wir bieten Ihnen die Aufnahme Ihrer DNS Einträge auf unseren Nameservern.

ots-Newsticker

NOZ: Pflege-Bevollmächtigter fordert Pflege-"Co-Piloten" für überforderte Angehörige

09.11.2018 | 01:00 Uhr | Ressort: Politik | Quelle: Presseportal


Osnabrück (ots) - Pflege-Bevollmächtigter fordert
Pflege-"Co-Piloten" für überforderte Angehörige

Westerfellhaus: Helfen, bevor Bedürftige Schaden nehmen

Osnabrück. Der Pflege-Bevollmächtigte der Bundesregierung, Andreas
Westerfellhaus, will pflegenden Angehörigen mit neuen Fachkräften
helfen. "Ich schlage vor, in der sozialen Pflegeversicherung einen
Pflege-,Co-Piloten' in Form wiederholter aufsuchender Begleitung und
Beratung zu verankern", sagte Westerfellhaus der "Neuen Osnabrücker
Zeitung". Vorbild dafür sei "die bekannte und bewährte Beratung und
Betreuung frischgebackener Eltern durch Hebammen".

Mit Blick auf den neuen Pflegereport der Barmer-Krankenkasse,
wonach fast 200 000 pflegende Angehörige wegen Überlastung aufgeben
wollen, sagte Westerfellhaus: "Überforderte Angehörige brauchen
wirksame Entlastung, bevor Pflegebedürftige Schaden nehmen."

Ziel seines von den Kassen zu finanzierenden "Co-Piloten" solle es
sein, "Pflegebedürftige und Pflegepersonen insbesondere zu Beginn
einer Pflegesituation vertrauensvoll zu begleiten, sie auf die
Aufgaben, aber auch mögliche Konflikte vorzubereiten, Fragen zu
beantworten, auf unterstützende, bestehende Strukturen zu verweisen".
Nach einer intensiven Betreuung zu Beginn müsse der Pflege-"Co-Pilot"
zum "dauerhaften und festen Ansprechpartner" mit regelmäßigen
Hausbesuchen werden, sagte Westerfellhaus. Seinen Vorstoß lasse er
gerade wissenschaftlich ausarbeiten.



Pressekontakt:
Neue Osnabrücker Zeitung
Redaktion

Telefon: +49(0)541/310 207

Original-Content von: Neue Osnabrücker Zeitung, übermittelt durch news aktuell