• Baurealisation
  • Liegenschaftsverwaltung
  • Unternehmensberatung
  • Rechtsberatung
  • Treuhand
Gretler & Partner AG
Gretler & Partner AG

Die Gretler & Partner AG zählt zu den renommierten Anbietern von Immobilien- und Unternehmensdiensten in der Deutschschweiz und im benachbarten Ausland. Fokussiert auf den Immobilienbereich werden Dienstleitungen wie Baurealisation, Liegenschaftsverwaltung, Treuhand und Rechtsberatung angeboten.

gretler intermedia GmbH
gretler intermedia GmbH - Internetagentur und Softwareentwicklung

Die gretler intermedia GmbH realisiert webbasierte Software, Schnittstellen und Webseiten, die E-Business-Prozesse in Unternehmen unterstützen. Die Kundenbetreuung umfasst ganzheitliches Marketing mit Beratung, Strategieentwicklung, Werbung und Design für ein einheitliches Erscheinungsbild.

Tipps

Web 2.0 Projekte

Online-Communities, Webbasierte Software, Schnittstellen und Internetauftritte

Haben Sie den Aufbau oder Erweiterung eines Portals oder Online Community geplant? Oder kommt Ihr Portal an seine Leistungsgrenzen? Dann kontaktieren Sie uns. Wir beraten Sie gerne und unterstützen Sie bei der Realisierung.

Domainregistrierung

Kostengünstige DNS Services und Domainregistrierungen,
-verwaltung und TLD-Strategie

Mit einem Leistungsspektrum von über 240 internationalen Top Level Domains (TLD) gehört gretler intermedia zu den wenigen Domaingrosshändlern, die Ihnen alle Leistungen aus einer Hand anbieten.

Wir bieten Ihnen die Aufnahme Ihrer DNS Einträge auf unseren Nameservern.

ots-Newsticker

Rheinische Post: Grüne nennen Bedingungen für Wahl Webers

09.11.2018 | 00:00 Uhr | Ressort: Politik | Quelle: Presseportal


Düsseldorf (ots) - Nach der Wahl von CSU-Vize Manfred Weber zum
EVP-Spitzenkandidaten haben die Grünen Bedingungen für eine Wahl
Webers zum EU-Kommissionspräsidenten genannt. "Wir können uns eine
Unterstützung nur vorstellen, wenn wir ein stärkeres, ökologischeres
und gerechteres Europa bekommen, sagte Grünen-Europapolitiker Sven
Giegold der Düsseldorfer "Rheinischen Post" (Freitag). Selbst wenn
die EVP größte Fraktion werde, habe diese "kein Abo auf den
Präsidenten", erklärte Giegold. Entscheidend sei eine Mehrheit im
Europaparlament. Dies müsse in Gesprächen ähnlich der
Koalitionsverhandlungen in Deutschland geklärt werden, betonte der
Grünen-Politiker.



Pressekontakt:
Rheinische Post
Redaktion

Telefon: (0211) 505-2621

Original-Content von: Rheinische Post, übermittelt durch news aktuell