• Baurealisation
  • Liegenschaftsverwaltung
  • Unternehmensberatung
  • Rechtsberatung
  • Treuhand
Gretler & Partner AG
Gretler & Partner AG

Die Gretler & Partner AG zählt zu den renommierten Anbietern von Immobilien- und Unternehmensdiensten in der Deutschschweiz und im benachbarten Ausland. Fokussiert auf den Immobilienbereich werden Dienstleitungen wie Baurealisation, Liegenschaftsverwaltung, Treuhand und Rechtsberatung angeboten.

  • Softwareentwicklung
  • Grafik & Webdesign
  • Marketing / SEO
  • Domainreseller
  • Schulungen
gretler intermedia GmbH
gretler intermedia GmbH - Internetagentur und Softwareentwicklung

Die gretler intermedia GmbH realisiert webbasierte Software, Schnittstellen und Webseiten, die E-Business-Prozesse in Unternehmen unterstützen. Die Kundenbetreuung umfasst ganzheitliches Marketing mit Beratung, Strategieentwicklung, Werbung und Design für ein einheitliches Erscheinungsbild.

Tipps

Web 2.0 Projekte

Online-Communities, Webbasierte Software, Schnittstellen und Internetauftritte

Haben Sie den Aufbau oder Erweiterung eines Portals oder Online Community geplant? Oder kommt Ihr Portal an seine Leistungsgrenzen? Dann kontaktieren Sie uns. Wir beraten Sie gerne und unterstützen Sie bei der Realisierung.

Domainregistrierung

Kostengünstige DNS Services und Domainregistrierungen,
-verwaltung und TLD-Strategie

Mit einem Leistungsspektrum von über 240 internationalen Top Level Domains (TLD) gehört gretler intermedia zu den wenigen Domaingrosshändlern, die Ihnen alle Leistungen aus einer Hand anbieten.

Wir bieten Ihnen die Aufnahme Ihrer DNS Einträge auf unseren Nameservern.

ots-News: CH-News

#KeepOnDancing: ARTE lädt mit einer neuen Initiative zum Tanz und unterstützt KünstlerInnenszene (FOTO)

19.01.2022 | 14:30 Uhr | Ressort: | Quelle: Presseportal

107287-003-a-3563470.jpg#KeepOnDancing: ARTE lädt mit einer neuen Initiative zum Tanz und unterstützt KünstlerInnenszene / Das neue Format Dance@Home / Weiterer Text über ots und www.presseportal.de/nr/9021 / Die Verwendung dieses Bildes ist für redaktionelle Zwecke unter Beachtung ggf. genannter Nutzungsbedingungen honorarfrei. Veröffentlichung bitte mit Bildrechte-Hinweis.

Strasbourg (ots) -

Im Rahmen der Initiative #KeepOnDancing lädt ARTE sein Publikum mit einem neuen Tanzformat und einer Selektion an tanzbaren Konzerten und Aufführungen dazu ein, zu Hause mitzutanzen und verschiedene Facetten von Bewegung und Körpersprache zu entdecken. Gleichzeitig soll mit der Initiative die KünstlerInnenszene, die weiterhin von pandemie-bedingten Einschränkungen betroffen ist, unterstützt werden. Die Tanz-Offensive startet am Freitag, den 21. Januar mit der Reihe "Dance@Home", in der die luxemburgische Choreografin und Tänzerin Sylvia Camarda und ihre Gäste verschiedene Tanzstile vorstellen und das Publikum zum Mitmachen einladen. Weitere Höhepunkte sind die Liveübertragung des diesjährigen Prix de Lausanne, die Eröffnungsgala des neuen Tanzhauses Tanssin Talo aus Helsinki sowie eine zweiteilige Dokumentation zur Geschichte des Streetdance.

Zum Auftakt der Tanz-Initiative #KeepOnDancing (arte.tv/keepondancing) zündet die luxemburgische Tänzerin und Choreografin Sylvia Camarda in der Reihe "Dance@Home" zusammen mit Profis unterschiedlicher Tanzrichtungen ein wahres Bewegungsfeuerwerk: In 9 Episoden werden unterschiedliche Tanzstile präsentiert und Schrittkombinationen zum Mittanzen vorgeführt: vom Swing über Breakdance und Modern Dance bis zum Tango. Mit dabei sind u.a. Raphael Moussa Hillebrand, Ahmad Joudeh, die Latin-Stars Kristina Moshenska und Marius-Andrei Balan sowie Jamskaterin, Model und Influencerin Oumi Janta.

Wie jedes Jahr überträgt ARTE auch 2022 live vom Prix de Lausanne, bei dem alljährlich die besten Nachwuchstalente der Welt ermittelt und gefördert werden. Vom 31. Januar bis zum 5. Februar können Ballettbegeisterte beim renommierten Tanzwettbewerb mitfiebern. Anfang Februar lädt ARTE Concert zudem ein in Finnlands neues Tanzhaus Tanssin Talo. Die Eröffnungszeremonie aus Helsinki wartet mit spektakulären Tanzdarbietungen namhafter finnischer Tanzcompagnien auf und wird ab Mitte Februar als Video-On-Demand zur Verfügung stehen.

Neben diesen Neuproduktionen bietet ARTE Concert auch bereits gezeigte Choreografien wie Pär Isbergs "Pippi Langstrumpf in der Oper" aus Helsinki, den "New Ocean Sea Cycle" von Richard Siegal in der Pinakothek der Moderne, Christian Spucks "Winterereise" aus der Oper Zürich und weitere Produktionen aus ganz Europa zum (Wieder-)Entdecken an.

Auch der Streetdance kommt nicht zu kurz: Mit wichtigen Zeitzeugen und atemberaubenden Tanzszenen erzählt die zweiteilige Dokumentation "Die Geschichte des Streetdance" von dessen globalem Siegeszug, beginnend mit den kulturellen Wurzeln der Tänze, die heute weltweit die aktuelle Tanzstruktur bestimmen.

Und damit keine Müdigkeit mehr aufkommt, hält ARTE Concert auf seinen Social-Media-Kanälen alle Tanzfreudigen mit täglich neuen Musikausschnitten und Inhalten wechselnder Genres bei Laune, die zum Mittanzen einladen.

Alle Erstausstrahlungen des Tanzschwerpunktes #KeepOnDancing im Überblick:

Dance@Home
9 Episoden, ZDF/ARTE, Kobalt Productions, Deutschland 2022, je 20 Min.
Mit: Sylvia Camarda und wechselnden Gästen
Online verfügbar: Ab dem 21. Januar jeden Freitag und Dienstag auf arte.tv/keepondancing

Prix de Lausanne 2022
Tanz, ARTE France, Frankreich 2022
Liveübertragungen vom 31. Januar bis 5. Februar 2022 und anschließend ein Jahr lang in der Mediathek als VOD

Tanssin Talo Opening Gala
Tanz, YLE/ARTE GEIE, Frankreich, Finnland 2022
VOD ab Mitte Februar

Die Geschichte des Streetdance
2-teilige Dokumentation von Jean-Alexander Ntivyihabwa und Jamo Franz, ZDF/ARTE, Signed Media, Deutschland 2021, 2 x 50 min.
Online verfügbar: Vom 15. Januar bis 14. April 2022

Einen Überblick über alle Inhalte der Tanz-Initiative finden Sie ab Freitag, den 21. Januar unter arte.tv/keepondancing sowie auf dem YouTube- (https://www.youtube.com/channel/UC-smeLB9AnOTeypr1YyjJ3A), Facebook- (https://www.facebook.com/ARTEConcertDE/) und Instagram-Kanal (https://www.instagram.com/arteconcertde/) vonARTE Concert. Der Schwerpunkt wird fortlaufend ergänzt und bleibt bis Ende Februar online auf ARTE Concert.

Pressekontakt:

Irina Lehnert | irina.lehnert@arte.tv | +33 3 90 14 2151
Michel Kreß | michel.kress@arte.tv | +33 3 90 14 2163
Presseportal: presse.arte.tv | Twitter: @ARTEpresse