• Baurealisation
  • Liegenschaftsverwaltung
  • Unternehmensberatung
  • Rechtsberatung
  • Treuhand
Gretler & Partner AG
Gretler & Partner AG

Die Gretler & Partner AG zählt zu den renommierten Anbietern von Immobilien- und Unternehmensdiensten in der Deutschschweiz und im benachbarten Ausland. Fokussiert auf den Immobilienbereich werden Dienstleitungen wie Baurealisation, Liegenschaftsverwaltung, Treuhand und Rechtsberatung angeboten.

gretler intermedia GmbH
gretler intermedia GmbH - Internetagentur und Softwareentwicklung

Die gretler intermedia GmbH realisiert webbasierte Software, Schnittstellen und Webseiten, die E-Business-Prozesse in Unternehmen unterstützen. Die Kundenbetreuung umfasst ganzheitliches Marketing mit Beratung, Strategieentwicklung, Werbung und Design für ein einheitliches Erscheinungsbild.

Tipps

Web 2.0 Projekte

Online-Communities, Webbasierte Software, Schnittstellen und Internetauftritte

Haben Sie den Aufbau oder Erweiterung eines Portals oder Online Community geplant? Oder kommt Ihr Portal an seine Leistungsgrenzen? Dann kontaktieren Sie uns. Wir beraten Sie gerne und unterstützen Sie bei der Realisierung.

Domainregistrierung

Kostengünstige DNS Services und Domainregistrierungen,
-verwaltung und TLD-Strategie

Mit einem Leistungsspektrum von über 240 internationalen Top Level Domains (TLD) gehört gretler intermedia zu den wenigen Domaingrosshändlern, die Ihnen alle Leistungen aus einer Hand anbieten.

Wir bieten Ihnen die Aufnahme Ihrer DNS Einträge auf unseren Nameservern.

ots-News: CH-News

Digital Realty startet Offerte auf Euro lautender grüner Anleihen

11.01.2019 | 16:12 Uhr | Ressort: Wirtschaft | Quelle: Presseportal


San Francisco (ots/PRNewswire) - Digital Realty (das
"Unternehmen") (NYSE: DLR), ein führender weltweiter Lösungsanbieter
für Rechenzentren, Colocation und Vernetzung, hat heute
bekanntgegeben, dass Digital Euro Finco, LLC, eine hundertprozentige
Finanzierungs-Tochtergesellschaft des Operating Partnership des
Unternehmens, Digital Realty Trust, L.P. (das "Operating
Partnership"), mit der Offerte auf Euro lautender grüner Anleihen
(die "Euro-Schuldscheine") begonnen hat. Bei den Euro-Schuldscheinen
handelt es sich um vorrangige, unbesicherte Verbindlichkeiten von
Digital Euro Finco, LLC, die durch das Unternehmen und Operating
Partnership ohne Einschränkungen garantiert werden.

Mit einem Betrag in Höhe des Nettoerlöses der Offerte der
Euro-Schuldscheine will das Unternehmen bestimmte Projekte im Bereich
nachhaltiges Bauen, effiziente Energie- und Ressourcennutzung und
erneuerbare Energien ganz oder teilweise finanzieren oder
refinanzieren (zusammen "qualifizierte grüne Projekte"),
einschließlich der Entwicklung und Sanierung solcher Projekte.
Vorbehaltlich der Verteilung eines Betrags in Höhe des Nettoerlöses
der Euro-Schuldscheine auf qualifizierte grüne Projekte kann ein
Betrag in Höhe des Nettoerlöses ganz oder teilweise zur Tilgung
ausstehender Verbindlichkeiten oder für andere Aktivitäten in
Zusammenhang mit dem Kapitalmanagement verwendet werden. Diese zu
tilgenden Verbindlichkeiten werden erwartungsgemäß die vorrangigen,
2020 fälligen 5,875-%-Anleihen des Operating Partnership (gemäß eines
heute separat verkündeten Übernahmeangebots für solche Anleihen)
(durch Rückkauf oder anderweitig) umfassen und können außerdem
Kreditverbindlichkeiten unter den weltweiten Kreditfazilitäten des
Operating Partnership sowie andere umlaufende Schuldverschreibungen
umfassen.

Die Euro-Schuldscheine werden ausschließlich außerhalb der
Vereinigten Staaten gemäß Regulation S unter dem U.S. Securities Act
von 1933 in der jeweils gültigen Fassung (der "Securities Act")
angeboten. Die Euro-Schuldscheine werden nicht unter dem Securities
Act registriert und ohne eine Registrierung oder geltende Befreiung
von der Registrierungspflicht nicht in den Vereinigten Staaten oder
an United States-Personen (im Sinne von Regulation S unter dem
Securities Act) angeboten oder verkauft. Bei dieser Pressemeldung
handelt es sich weder um ein Verkaufsangebot noch um eine
Aufforderung zur Abgabe eines Angebots zum Kauf der
Euro-Schuldscheine. Sie ist auch nicht als ein Angebot, eine
Aufforderung oder ein Verkauf der Euro-Schuldscheine in irgendeinem
Rechtsraum auszulegen, in dem ein solches Angebot, eine solche
Aufforderung bzw. ein solcher Verkauf ungesetzlich wären.

Informationen zu Digital Realty

Digital Realty unterstützt die Strategien im Hinblick auf
Rechenzentren, Colocation und Vernetzung von mehr als 2.300
Unternehmen über sein sicheres und netzwerkorientiertes Angebot an
Rechenzentren, die sich überall in Nordamerika, Europa,
Lateinamerika, Asien und Australien befinden. Zu den Kunden von
Digital Realty gehören inländische und internationale Unternehmen
jeder Größe und aus allen Branchen, von Cloud- und IT-Dienstleistern
über Kommunikation und soziale Netzwerke bis hin zu
Finanzdienstleistern, produzierendem Gewerbe, Energieversorgung,
Healthcare und Verbraucherprodukten.



Pressekontakt:
Andrew P. Power
Chief Financial Officer
Digital Realty
(415) 738-6500
Investor Relations
John J. Stewart / Maria S. Lukens
Digital Realty
(415) 738-6500
investorrelations@digitalrealty.com
Absicherungserklärung (Safe Harbor Statement)
Diese Pressemitteilung enthält zukunftsgerichtete Aussagen, die auf
derzeitigen Erwartungen, Prognosen und Annahmen beruhen, die Risiken
und Unwägbarkeiten unterliegen. Diese können bewirken, dass die
tatsächlichen Ergebnisse und Erfolge deutlich abweichen. Dazu gehören
Aussagen in Zusammenhang mit dem Zeitrahmen und der erfolgreichen
Abwicklung der Euro-Schuldscheinofferte und der erwarteten Verwendung
des Nettoerlöses. Das Unternehmen kann keine Zusicherung geben, dass
es in der Lage sein wird, die Offerte zu den erwarteten Konditionen -
oder überhaupt - erfolgreich zum Abschluss zu bringen. Eine
weitergehende Auflistung und Beschreibung dieser Risiken und
Unwägbarkeiten finden Sie in den Berichten und anderen Unterlagen, die
das Unternehmen bei der US-Börsenaufsicht (U.S. Securities and
Exchange Commission) einreicht, darunter der Geschäftsbericht des
Unternehmens auf Formular 10-K für das Geschäftsjahr mit Abschluss zum
31. Dezember 2017 und den Quartalsberichten auf Formular 10-Q für die
Quartale mit Abschluss zum 31. März 2018, 30. Juni 2018 und 30.
September 2018. Das Unternehmen lehnt jede Absicht oder Verpflichtung
ab, irgendwelche zukunftsgerichteten Aussagen zu aktualisieren oder zu
revidieren, sei es aufgrund neuer Informationen, zukünftiger
Ereignisse oder aus anderen Gründen.
Erklärung zu Regulation S
Diese Mitteilung stellt weder ein Angebot zum Verkauf noch eine
Aufforderung zur Abgabe eines Angebots zum Kauf von Wertpapieren
("Wertpapiere") von Digital Realty Trust, Inc., oder seinen
Tochtergesellschaften dar. Die Wertpapiere wurden und werden nicht
gemäß dem Securities Act oder bei irgendeiner anderen
Wertpapier-Regulierungsbehörde irgendeines Bundesstaates oder einer
anderen Gerichtsbarkeit der Vereinigten Staaten registriert. Aus
diesem Grund dürfen die Wertpapiere weder direkt noch indirekt in die
oder innerhalb der Vereinigten Staaten angeboten, verkauft,
wiederverkauft, übertragen, angedient oder verbreitet werden. Einzige
Ausnahme ist eine Befreiung von der Registrierungspflicht gemäß dem
Securities Act bzw. eine davon ausgenommene Transaktion. Dabei
behalten alle Wertpapiergesetze irgendeines Bundesstaates oder einer
anderen Gerichtsbarkeit der Vereinigten Staaten ihre Gültigkeit.
Jegliche Wertpapierofferte wird gemäß Regulation S des Securities Act
abgewickelt.
Hinweis an Kleinanleger im Europäischen Wirtschaftsraum (EWR)
Eine Offerte, ein Verkauf oder eine anderweitige Andienung der
Euro-Schuldscheine an irgendwelche Kleinanleger im Europäischen
Wirtschaftsraum ("der EWR") ist nicht vorgesehen, und mit Wirkung ab
diesem Stichtag ist dies untersagt. In diesem Kontext ist der Begriff
"Kleinanleger" wie folgt definiert (ein oder mehrere Kriterien treffen
zu): (i) ein Kleinanleger gemäß Punkt (11) des Artikels 4(1) der
Richtlinie 2014/65/EU (in der jeweils gültigen Fassung, "MiFID II");
oder (ii) ein Kunde im Sinne der Richtlinie 2002/92/EG (in der jeweils
gültigen Fassung, "IMD"), wobei der Kunde nicht die Kriterien eines
professionellen Kunden gemäß Punkt (10) des Artikels 4(1) der MiFID II
erfüllt. Daraus folgt, dass entsprechend Verordnung (EU) Nr. 1286/2014
(in der jeweils gültigen Fassung, die "PRIIP-Verordnung") kein
Basisinformationsblatt über die Offerte oder den Verkauf der
Euro-Schuldscheine oder deren anderweitige Andienung gegenüber
Kleinanlegern im EWR erstellt wurde. Aus diesem Grund kann es unter
der PRIIP-Verordnung gesetzeswidrig sein, die Euro-Schuldscheine an
irgendeinen Kleinanleger zu offerieren oder zu verkaufen oder
anderweitig anzudienen.