• Baurealisation
  • Liegenschaftsverwaltung
  • Unternehmensberatung
  • Rechtsberatung
  • Treuhand
Gretler & Partner AG
Gretler & Partner AG

Die Gretler & Partner AG zählt zu den renommierten Anbietern von Immobilien- und Unternehmensdiensten in der Deutschschweiz und im benachbarten Ausland. Fokussiert auf den Immobilienbereich werden Dienstleitungen wie Baurealisation, Liegenschaftsverwaltung, Treuhand und Rechtsberatung angeboten.

gretler intermedia GmbH
gretler intermedia GmbH - Internetagentur und Softwareentwicklung

Die gretler intermedia GmbH realisiert webbasierte Software, Schnittstellen und Webseiten, die E-Business-Prozesse in Unternehmen unterstützen. Die Kundenbetreuung umfasst ganzheitliches Marketing mit Beratung, Strategieentwicklung, Werbung und Design für ein einheitliches Erscheinungsbild.

Tipps

Web 2.0 Projekte

Online-Communities, Webbasierte Software, Schnittstellen und Internetauftritte

Haben Sie den Aufbau oder Erweiterung eines Portals oder Online Community geplant? Oder kommt Ihr Portal an seine Leistungsgrenzen? Dann kontaktieren Sie uns. Wir beraten Sie gerne und unterstützen Sie bei der Realisierung.

Domainregistrierung

Kostengünstige DNS Services und Domainregistrierungen,
-verwaltung und TLD-Strategie

Mit einem Leistungsspektrum von über 240 internationalen Top Level Domains (TLD) gehört gretler intermedia zu den wenigen Domaingrosshändlern, die Ihnen alle Leistungen aus einer Hand anbieten.

Wir bieten Ihnen die Aufnahme Ihrer DNS Einträge auf unseren Nameservern.

ots-Newsticker

AfD-Spitzenkandidat Gauland stellt sich in der Krim-Frage hinter Lindner

12.08.2017 | 06:00 Uhr | Ressort: Politik | Quelle: Presseportal


Berlin (ots) -

Sperrfrist: 12.08.2017 06:00
Bitte beachten Sie, dass diese Meldung erst nach Ablauf der
Sperrfrist zur Veröffentlichung freigegeben ist.

Der AfD-Spitzenkandidat Alexander Gauland hat sich hinter den
Vorschlag von FDP-Chef Lindner gestellt, die russische Annexion der
Krim zunächst zu akzeptieren.

Gauland sagte am Sonnabend im rbb-Inforadio, der Konflikt sei
"nicht juristisch zu lösen": "Ob die Annexion der Krim letztlich
völkerrechtswidrig war oder nicht, ist schon mal ein großer Streit
der Juristen." Der AfD-Politiker sprach sich auch dafür aus, die
Strafmaßnahmen gegen Russland zu beenden: "Sanktionen haben noch nie
irgendetwas gebracht. (...) Die Sanktionen schaden Russland und
schaden uns, sie bringen aber niemals die Krim zurück. (...) Mir wäre
es lieber gewesen, man hätte im Rahmen einer Neuordnung Europas diese
Fragen friedlich gelöst, aber zu glauben, dass sie mit Sanktionen die
Krim zurückholen, das finde ich völlig daneben. Und insofern gebe ich
Herrn Lindner recht."

Gauland äußerte sich in dem Gespräch mit Inforadio auch zu den
gesunkenen Umfragewerten für die AfD. Dafür seien die parteiinternen
Konflikte mitverantwortlich. Das Problem sei zum Teil
"selbstgemacht": "Manchmal streiten wir ein bisschen zu viel. (...)
Und von daher haben die innerparteilichen Auseinandersetzungen, die
man ja gar nicht leugnen soll und kann, schon zu einem gewissen
Wählerrückgang beigetragen." Auf der anderen Seite gehöre diese
Streitkultur aber auch zur AfD. Ihm sei es wichtig, dass die Partei
keinen ihrer Flügel verliere: "Aber ich hab jetzt immer bei meinen
Freunden dafür plädiert, dass wir bis zum 24.September mal etwas Ruhe
halten."

Das Interview mit dem AfD-Spitzenkandidaten Alexander Gauland
hören im rbb-Inforadio in der Sendung "Zwölfzweiundzwanzig" mit
Sabina Matthay um 12.22 Uhr.



Pressekontakt:
Rundfunk Berlin-Brandenburg
Inforadio
Chef / Chefin vom Dienst
Tel.: 030 - 97993 - 37400
Mail: info@inforadio.de

Original-Content von: Rundfunk Berlin-Brandenburg (rbb), übermittelt durch news aktuell